Literaturgeschichte an Textbeispielen

Die Idee, Literaturgeschichte anhand konkreter Textbeispiele zu „betreiben“ ist für Schülerinnen und Schüler sicherlich reizvoll. Aber wie „betreibt“ man Literaturgeschichte am „Gegenstand“? Ist Literaturgeschichte ein aktives Tun oder passives Nachvollziehen? Und haben Literaturgeschichten, um hier den Plural zu gebrauchen, die wir mit Nachschlagewerke in Verbindung bringen, nicht selbst ihre Geschichte? Jeder Editionswissenschaftler weiß, dass der…

Die Gretchenfrage: Computerspiele im Deutschunterricht?

Die Auseinandersetzung mit der Kanonfrage im Rahmen der letzten Sitzungen inspirierte mich zu einer ernsthaften Auseinandersetzung mit der Verwendung von Computerspielen im Deutschunterricht. Nun, auf den ersten Blick scheint es abwegig, Computerspiele in den Deutschunterricht einzubetten und bis vor letzter Woche wäre ich wohl auch niemals auf die Idee gekommen. Denn: die Kanonfrage als solches…

Die „Kanonfrage“ – Anlass zur Selbstreflexion

In der „Kanonfrage“ scheint besonders in einem Punkt Einigkeit zu herrschen: Das Festhalten an einem klassischen Literaturkanon vergangener Generationen ist überholt und Bedarf einer Neuausrichtung, die sich an aktuellen gesellschaftlichen Fragen und Themen orientiert. Sei es zum Aufbau eines „Orientierungswissens“ oder zur kritischen Auseinandersetzung und Werteerziehung. Kerstan und Berg präsentieren entsprechend eigene Alternativentwürfe für einen…

Einige Gedanken zu den Themen Kanon, Kanonbildung und Bedeutung des Kanons für den Unterricht

(Die in doppelten Anführungszeichen stehenden Passagen sind Zitate aus dem Zeit-Artikel „Wir brauchen einen neuen Kanon“ von Thomas Kerstan.) Seine „Suche nach einem Kanon“ begründet Kerstan im Artikel in der Zeit mit zwei unterschiedlichen Regungen, mit einem Gefühl der Verunsicherung und mit Neugier. Ein Kanon, so könnte man also vielleicht sagen, scheint einem ‚defensiven‘ und…

Kommentar zu „Die Kanon“

Das Online-Projekt Die Kanon bietet eine alternative Sichtweise auf Kanonlisten, wie sie in diversen Schulhäusern, Lehrplänen oder Studienprogrammen nach wie vor vorhanden sind: Die Betreiberinnen der Seite nehmen ausschliesslich weibliche Akteurinnen und deren Werke in den Blick. Dies scheint äusserst interessant, da weibliche Autorschaft (und Existenz) nach wie vor vernachlässigt wird. Dabei wurde auch in…