Kommentar zu meiner Lektion (Einführung in die Romantik)

Hallo zusammen

Da ich am 15. April nicht ins Seminar kommen kann, habe ich mir überlegt, euch hier meine Einführungslektion zum Thema Romantik vorzustellen, bzw. meine Idee dahinter zu erklären. Hier findet ihr einen detaillierten Plan zur Lektion: LP_Einführung Romantik

Ich habe mich dafür entschieden, mit einem Bild und einem Gedicht zu arbeiten und habe bei beiden sehr bekannte und typische Beispiele gewählt („Der Wanderer über dem Nebelmeer“ von Caspar David Friedrich und „Sehnsucht“ von Joseph von Eichendorff). Ich habe letztes Mal noch die Frage in den Raum geworfen, ob es bei einer Prüfungs- oder Vorstellungslektion mehr Sinn macht, sich etwas Originelles zu überlegen und weniger bekannte Texte zu wählen oder ob man sich für klassische Beispiele entscheiden sollte, die dann etwas weniger originell sind. Ich denke es gibt für beides Vor- und Nachteile. Bei einer „originellen“ Lektion kann man zeigen, dass man sich die Mühe gemacht hat, sich etwas Besonderes einfallen zu lassen, und dass man sich mit dem Thema ausführlich beschäftigt hat. Andererseits kann man bei einer „klassischen“ Lektion sicher nichts falsch machen, da diese Texte/Autoren nicht ohne Grund zu den wichtigsten Vertretern dieser Epoche gehören und sich als Beispiele sicher gut eignen.

Die Idee hinter meiner Lektion war, dass ich den SuS nicht viel Input zur Romantik gebe, sondern, dass sie sich der Gefühle und Stimmungen der Romantik durch das Bearbeiten des Bildes und des Gedichts selber bewusst werden und zentrale Motive und Themen der Romantik selbst erarbeiten (induktives Vorgehen).

„Der Wanderer über dem Nebelmeer“ – Caspar David Friedrich

Zu Beginn würde ich das Bild „Wanderer über dem Nebelmeer“ zeigen (Bild_Der Wanderer über dem Nebelmeer) und danach fragen, wie dieses Bild auf sie wirkt, was hier dargestellt wird, was das Bild ausdrückt, was auffällt, warum man den Wanderer von hinten sieht usw. Im Anschluss sollen die SuS zu zweit darüber nachdenken, was der Wanderer in diesem Moment denkt. Diese Aufgabe habe ich mir überlegt, damit sich die SuS noch mehr Gedanken zur Stimmung des Bildes machen und sich in die Lage des Wanderers hineinversetzen. (10′)

Nach der Besprechung des Bildes würde ich das Handout mit dem Gedicht (Handout_Romantik) verteilen und das Gedicht abspielen (den Link zur Aufnahme findet ihr im Lektionsplan). Danach sollen die SuS zu zweit besprechen, worum es hier geht und einen eigenen Titel setzen. Diese werden dann im Plenum vorgelesen und begründet. Ich habe diese Aufgabe eingebaut, weil ich den Titel „Sehnsucht“ nicht gleich preisgeben wollte, da er die SuS zu stark auf dieses Thema lenken würde. (5-10′)

Darauf folgt eine Gruppenarbeit, bei der sich die SuS genauer mit dem Gedicht und dem Bild auseinandersetzen. In Gruppen von 3-4 Personen beantworten die SuS eine der vier Fragen auf dem Handout und notieren ihre Antworten auf einem zusätzlichen Blatt (Handout_Gruppenarbeit). Im Anschluss präsentiert jede Gruppe ihre Erkenntnisse anhand der Notizen (Blatt für Visualizer) und wir diskutieren die Fragen im Plenum. (20-25′)

Nachdem wir ein typisches Bild und ein typisches Gedicht der Romantik analysiert haben, sollten die SuS gewisse Muster/zentrale Themen der Romantik erkennen, bzw. erkannt haben. Deshalb würden wir nun am Ende der Lektion einige Merkmale der Romantik sammeln, indem ich die Klasse frage, worum es bei diesem Gedicht/Bild geht, was zentrale Motive der Romantik sind, wonach Romantiker streben usw. Stichworte dazu werden von mir und von den SuS notiert (siehe Handout). (5-10′)

Für den Fall, dass wir am Schluss der Lektion noch Zeit hätten, könnte man im Plenum besprechen, welche Gemeinsamkeiten/Unterschiede es zwischen der Romantik (Literaturepoche) und dem heutigen Gebrauch dieses Begriffs gibt. Diese Frage wäre sicher spannend, da sich einige der SuS wahrscheinlich Gedanken dazu machen, inwiefern ihr Verständnis von romantisch/Romantik mit jenem der Epoche übereinstimmt. (5′)

-Jasmine

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.